Astro Update: November

Die kosmischen Energien für den November 2022

Geschrieben von

Alexandra Ulrich - tell me, pluto..

Ich bin Alexandra, Astrologin, Spiritual Coach und Schattenarbeiterin. Ich bin hier um dich auf deiner Reise zu dir Selbst und in deine Seelenmission zu führen.

Schon lange befasse ich mich mit spirituellem Wachstum, Energiearbeit und vor allem dem Einfluss der kosmischen Gesetze auf uns alle. Mit starker plutonischer Betonung bringe ich vor allem Bewusstsein für die intensiveren Erfahrungen und Themen in uns, sodass unsere Ängste und Wunden in die Stärke transformiert werden können, die sie eigentlich sind.

Anhand deines Horoskops erfährst du, welches wundervolle Licht in dir steckt und welche Erfahrungen dich oft noch daran hindern, es erstrahlen zu lassen und ich freue mich, dich dabei zu begleiten.

WOOWOO Skala

Der November wartet mit einem neuen Kapitel – but give it some time.

Wow, was ein Monat der nun hinter uns liegt!

Ich glaube, ich spreche nicht nur für mich, wenn ich sage, dass er genauso spannungsreich war, wie angekündigt.

Vor allem die aktuelle Finsternis- Zeit, die uns auch noch in den November begleitet, lässt uns gerade ganz schön viel fühlen. Und das ist teilweise ganz schön viel und chaotisch.

Bei mir selbst haben sich in den letzten Tagen & Wochen nochmal so viele Wunden zeigen dürfen, die gesehen und gefühlt, aber auch transformiert werden wollen. Und auch bei mir kam all das, wie bei fast allen von uns, durch meine Beziehungen zu anderen an die Oberfläche.

Gleichzeitig durften und dürfen wir aber gerade auch nochmal auf so besondere wundervolle Weise erkennen, inwiefern wir uns selbst mehr und mehr halten können – in allem, was uns begegnet. In unseren Wunden, in unseren Ängsten, in unserer Wut.

Und genau darum wird es für uns mit dem rückläufigen Mars und der Vollmondfinsternis in Stier nun auch im November gehen.

Wir haben so vieles erkannt und erkennen noch mehr, was wir nicht mehr wollen. Uralte (karmische & familiäre) Themen, die uns zurückhalten.

Der Kampf gegen uns selbst, der zu nichts führt, weil wir erkennen, dass etwas in uns einfach noch nicht bereit war loszulassen. Und jetzt aber ist.

Jedoch wird uns noch nicht die absolute Klarheit entgegenspringen. Vielmehr geht es für uns nun darum, zu akzeptieren, dass Loslassen seine Zeit braucht. Dass wir keine Maschinen sind, die einfach umschalten.

Diese Prozesse, durch die wir gerade gehen, sind ohnehin so tief, dass es einfach seinen Raum braucht.

Die kosmischen Energien des Novembers werden uns herausfordern, den Druck zu erkennen, den wir uns selbst in unseren eigenen Prozessen machen. Wo wir gegen uns oder auch gegen die natürlichen Phasen & Zyklen ankämpfen.

Vergiss nicht:

Der Herbst ist eine Phase des Rückzugs und der Innenkehr. Des Loslassens und sich Haltens. Wenn es nicht direkt weitergeht, ist das gut und wichtig. Niemand ist daran Schuld und das Leben keine Kampfarena (mehr).

Vor allem in der 2. Hälfte des Novembers können wir das umso mehr erkennen, wenn wir immer mehr in die Schütze-Energie wechseln.

05. – 07. November: Venus-Uranus- Opposition + Venus-Saturn-Quadrat

Der Monat November startet alles andere als langweilig, denn uns steht die zweite Finsternis bevor.

3 Tage zuvor macht Venus nun eine Opposition zu Uranus und wieder einmal erkennen wir damit, wo wir auf der Beziehungsebene loslassen müssen und das nun auch vielleicht umso leichter können.

Denn Uranus drängt nach Freiheit & Unabhängigkeit, während Saturn uns oft allzu sehr noch an alten (karmischen) Verstrickungen festhalten lässt und das kann den Druck bei uns allen nun noch zusätzlich erhöhen, uns aus Abhängigkeiten zu befreien, auch wenn es uns schwer fällt.

Vielleicht darf jetzt ein endgültiger Schlussstrich unter etwas gesetzt werden, dass dich bereits sehr lange begleitet.

08. November: Vollmond-Finsternis in Stier

Ein Vollmond hoch 10 bildet nun energetisch einen absoluten Höhepunkt für unsere Themen der letzten Wochen.

Finsternisse kommen immer dann zustande, wenn Neu- & Vollmonde in Verbindung mit den Mondknoten stattfinden. Und dieser Vollmond findet nun genau am nördlichen Mondknoten statt, während die Sonne in Skorpion sich am südlichen Mondknoten befindet.

Das heißt konkret:

Wir befinden uns zwischen Loslassen uralter (Beziehungs-) Muster in uns – denn Venus ist auch dabei- und der Öffnung für ein neues Kapitel voller Stabilität, Ruhe & Fülle (Mond in Stier).

Das können wir jedoch nur nach und nach manifestieren, wenn wir auch wirklich bereit sind, uns von diesen alten Themen zu lösen – zumindest so tief es eben gerade geht. Denn diese Vollmondfinsternis macht umso deutlicher:

Du kannst nicht in ein neues Kapitel starten, wenn du hinten noch immer fest hältst.

09. November:  Merkur & Sonne in Opposition zu Uranus

Nun folgen auch Merkur & Sonne der Venus nach und treffen in einem Auge-um-Auge-Duell auf Uranus: Wer gewinnt? Unser Drang nach Befreiung oder die alten vermeintlichen Sicherheiten?

All das lässt uns auch weiterhin noch einiges an Druck in uns spüren, denn wir werden nochmals mit der Frage konfrontiert, was uns wahre Sicherheit gibt bzw. inwiefern uns das Festhalten an Besitz, Werten, Menschen etc. eben noch daran hindert, unseren Impulsen zu folgen.

15. November: Sonne im Trigon zu Neptun & Jupiter + Venus im Trigon zu Jupiter

Allmählich löst sich der Druck in uns und diese wohltuenden Aspekte unterstützen dies zusätzlich. Wir können nun wieder einen positiveren und verbundeneren Blick auf uns und das Leben zu erhalten.

Du hast vielleicht nun genau das losgelassen, was nicht mehr zu dir passte und kannst spüren, wie sich nach und nach neue Energien und Gefühle in dir etablieren.

Auch für unsere Beziehungen – egal welcher Art – sind diese kosmischen Energien nun eine wahre Wohltat.

16. November: Venus wechselt in den Schützen

Ein weiteres entspanntes Fallen-Lassen, vor allem in unseren Beziehungen: Venus’ Wechsel in den Schützen bringt uns eine Neuausrichtung.

Die tiefen Erkenntnisse und entsprechenden nötigen Prozesse sind durchlaufen und nun darf einfach Zeit dafür sein, zu genießen und Neues zu entdecken.

Vielleicht wollen nun vor allem neue Pläne für die Zukunft gemacht und neue Horizonte erschlossen werden. Die Lust auf neue schöne Abenteuer ist nun definitiv geweckt.

17. November: Merkur wechselt in den Schützen

Einen Tag nach der Venus, folgt ihr nun auch Merkur in den Schützen und nun heißt es: THINK BIG.

Auch unser Denken und unsere Themen wollen nun etwas leichter werden, vielleicht auch weniger in die Tiefe gehen. Unser Mindset wird optimistischer und Träume wollen geplant & realisiert werden. Because now there is no limit.

19. November: Mars-Neptun-Quadrat

Mars ist aktuell rückläufig – und das noch bis Mitte Januar. Steht er zusätzlich in Spannung zu Neptun, spüren wir einiges an Unklarheit, was unsere nächsten konkreten Schritte anbelangt. Als ob wir etwas tun wollen, aber dann sind wir uns plötzlich nicht mehr so sicher: Will ich das wirklich? Wie soll ich das machen? Oder uns verlässt vielleicht auch ein wenig die Energie.

Alles gut. Denn es ist einfach eine Zeit, in der wir uns in Ruhe fragen dürfen, was wir wirklich wollen und dabei aber auch einfach mal loslassen dürfen, sofort die konkrete Antwort zu finden. Es geht nämlich jetzt weniger darum, neue Projekte zu starten, als uns mehr darüber bewusst zu werden, welche wir einfach nicht mehr “fühlen” und deshalb beenden dürfen.

22. November: Die Sonne wechselt in den Schützen – es ist Schütze-Season!

Die Skorpion-Zeit ging tief, tiefer, am tiefsten. Und ließ uns wenig Zeit zum Verschnaufen, denn mit den Finsternissen hatten wir ganz schön was zu tun. Es gab viele Schatten zu erkennen und uns selbst zu entlarven und natürlich wichtige Themen zu transformieren. Nicht gerade ein Spaziergang.

Doch darum braucht es nun mit der Schütze-Zeit etwas mehr Leichtigkeit und Enthusiasmus. Und genau das bekommen wir.  Denn durch all diese tiefen Prozesse ist nun jede Menge Raum für Neues entstanden in uns. Und die Schütze-Zeit lässt es uns kaum abwarten, uns diesen neuen Raum zu erschließen und ihn nach und nach zu füllen. Und dabei sind der Fantasie bitte keine Grenzen gesetzt.

Denn jetzt heißt es: höher, schneller, weiter.

23. November: Neumond in Schütze

Direkt einen Tag später starten wir auch Mondzyklus-technisch in ein neues Kapitel und zelebrieren all das, worauf wir vielleicht schon länger gewartet haben. Es darf sich nun nach und nach erfüllen, denn es ging ja immer nur darum, dass du bereit dafür bist.

Vieles können wir nun mit neuen Augen sehen, neue Lösungen oder auch neue Möglichkeiten entdecken, wie wir etwas tun, wie wir leben, wie wir lieben wollen, auch wenn uns die konkrete Klarheit noch nicht entgegenschlägt.

Vielleicht kann uns das auch in eine kleine Sinnkrise stürzen, denn wir sind nun mal in einem Prozess der Neuausrichtung. Und das darf seine Zeit brauchen. Wenn also nicht alles gleich so läuft, wie du es dir wünscht, mach dir bewusst, dass es wichtig ist, dass du dich selbst in deinen Prozessen mit nimmst. Überstürzung würde eben nur genau das bringen: Sturz.

24. November: Jupiter wird wieder direktläufig

Jupiter befindet sich aktuell nochmal im Zeichen Fische, wo er sozusagen begonnenes Business abschließt. Es lohnt sich also nochmal den Blick zurück zu werfen auf Januar bis Mai 2022, als Jupiter sich bereits schon einmal in den Fischen befand.

Welche Sehnsüchte, Träume und Wünsche hast du damals in dir wahrgenommen, die nun wiederbelebt werden dürfen?

29. November: Merkur-Mars-Opposition

Unsere Kommunikation kann sich nun ein wenig feuriger entwickeln – um es nett auszudrücken 😉 Aufgestautes will nun raus, aber Vorsicht: Denn es kann sein, dass uns dabei Dinge herausrutschen, die wir eigentlich nicht so meinen und die aus einer Verletzungshaltung kommen. Frei nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidigung.

Schau also, wie du deiner Wut konstruktiver Luft machen kannst, zum Beispiel durch Gesang (Halschakra-Freisetzung), Tanz (Mars braucht Bewegung) oder auch Schreiben.

Wenn du dich in Diskussionen begibst, kann das dann sehr heilsam sein, wenn sie nicht darauf ausgerichtet sind, dass nur einer Recht behalten kann. Dinge, die dich stören anzusprechen, ist nun auf konstruktive Weise aber definitiv wichtig.

Schau auch einmal, welche Bereiche deines Horoskops im November besonders tangiert sind. Es sind vor allem die Bereiche, in denen du die Zeichen Skorpion und Schütze in deinem Horoskop findest.

Wenn du wissen willst, wie du das lesen und vor allem für dich deuten und nutzen kannst, dann buch dir super gern ein Cosmic Deep Dive Reading bei mir.

Dort zeige ich dir nicht nur, was du alles an Erkenntnissen über dich selbst finden, sondern auch, wie du die Astrologie in deinem Leben FÜR dich nutzen kannst. Hier findest du alle Infos: COSMIC DEEP DIVE READING

Cosmic Deep Dive
Zum Workshop
WOOWOO x tell me, pluto..
Mehr von Alexandra:
Join
Alexandra Ulrich - tell me, pluto..
Workshop!
WOOWOO Skala
Komm in die WOOWOO Community
Erhalte als erste:r News, Updates und spezielle Angebote!
Wir verwenden Cookies, um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmst Du der Verwendung zu. Mehr erfahren
OK